veröffentlicht am 14.1.2021

 

es geht weiter!

 

 

… 2021 und jetzt? 

 

Oh jee… eigentlich wollte ich bereits den Jahresrückblick für 2020 geschrieben haben. Ich habe so oft begonnen und irgendwie sind die Worte einfach nicht geflossen.

Sie fließen jetzt immer noch nicht richtig und dennoch möchte ich den letzten Newsletter vom 18.3.2020 nicht einfach unkommentiert als obersten Beitrag auf meiner Homepage stehen lassen.

Interessanterweise kann ich meinen Post von vor einigen Monaten im Großen und Ganzen immer noch genauso lesen und verstehen, wie ich ihn damals geschrieben habe. Das ein oder andere hat sich verändert. Es gibt Menschen, die ich persönlich kenne, die an Corona erkrankt sind und ich muss sagen, ich bin heilfroh, wenn der Virus irgendwann wieder verschwindet. 

Habe ich deshalb Angst? Nein, irgendwie immer noch nicht. Das Gefühl der Angst ist bei mir leider (?) immer noch nicht angedockt. Und dabei kenne ich das Gefühl von Angst. Ich habe vor vielen anderen Dingen Angst: Emotionalen Erkrankungen, anderen Krankheiten, Spaltungen, gesellschaftlichen Zerwürfnissen auf Grund von Fehlinformationen....

Das alles sind Punkte, die ich nicht überblicke und die mir große Sorgen bereiten. Ich sehe, wie die Menschen unter fehlenden zwischenmenschlichen Kontakten leiden. Wie unsere Kinder auf wesentliche Erfahrungen verzichten müssen. Ich höre von vielen, dass sie unter Panikattacken und Depressionen leiden.

Das alles fühlt sich für mich manchmal wie eine große dicke, dunkle Wolke an. Und trotzdem bin ich davon überzeugt, dass „anders“ nicht unbedingt „schlechter“ sondern nur anders ist. 

Ich bin sehr glücklich, dass die Bellis Naturheilpraxis ist nach wie vor geöffnet sein darf. Ich bestelle meine Patienten mit genügend Zeitzwischenräumen ein, so dass ich ausreichend Gelegenheit zum Lüften und Wischen habe. Ich desinfiziere meine Hände, beim Behandeln trage ich eine FFP2-Maske, Gespräche führe ich immer mit dem notwendigen Sicherheitsabstand. 

Ich verbleibe im Vertrauen, dass auch dieser Weg irgendwo einen positiven Ausgang hat und freue mich, Euch bald persönlich wieder in der Praxis begrüßen zu dürfen. 

Eure 

Jasna Patricia Müller